Mein Shop

04.01.2019

ELMAR 2018 - Menschen machen Marke

Auf dem „Markenforum der Elektrobranche“ kürte die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ am 13. Dezember die ELMAR-Preisträger und Meisterstipendiaten 2018.

In diesem Jahr fand das „Markenforum der Elektrobranche“ am 13. Dezember zum 13. Mal statt. In dreizehn Jahren ist es der Initiative„Elektromarken. Starke Partner.“ gelungen, mit dem Markenforum ein inspirierendes Veranstaltungsformat am Jahresende zu schaffen. Hersteller, Großhandel und die E-Handwerke können sich treffen und ungezwungen austauschen. Und bei der Preisverleihung trifft man auf Unternehmen des E-Handwerks, die als inspirierend bezeichnet werden dürfen. In diesen Rahmen klinkt sich ein weiterer Hersteller ein: Ab 2019 verstärkt Doepke Schaltgeräte die Markenallianz.

Den Markenpreis ELMAR erhalten Unternehmen des E-Handwerks, die sich durch außerordentliches Markenbewusstsein und innovative Markenkonzepte auszeichnen. Was heißt das? Selbstverständlich finden sich immer dieselben Elemente wie stringentes Corporate Design etc. – aber interessant sind die vielen individuellen Wege, auf denen sich die Unternehmen zur Marke machen und welche Werkzeuge und Methoden sie dabei nutzen. Wer die Namen der Unternehmen „googelt“ und sich die Websites anschaut, findet schnell Anregungen für einen eigenen Weg. Und wer mit den Teilnehmern des Wettbewerbs spricht, entdeckt eine Gemeinsamkeit: Alle Unternehmerinnen und Unternehmer lieben den Austausch, das Gespräch und sind neugierig – interessante Gesprächspartner.



Viel Arbeit für die Jury

Um diesen Persönlichkeiten gerecht zu werden, macht sich die Jury viel Arbeit. Zur Bewertung der Kandidaten reist sie wochenlang durchs ganze Land, um die Bewerber und ihre Unternehmen auch persönlich kennenzulernen. Die Entscheidung wird also nicht nur im Büro in langen Sitzungen gefällt.

In fünf Kategorien waren 15 Elektrohandwerksbetriebe aus ganz Deutschland nominiert, davon wurden elf mit dem Markenpreis ELMAR ausgezeichnet. In den Kategorien eins bis drei, die sich nach Unternehmensgröße staffeln, wurden drei Plätze ausgelobt und mit „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ belohnt. Zusätzlich kürte die Jury in den Kategorien vier und fünf jeweils ein Unternehmen zum „ELMAR Newcomer“ sowie zum „ELMAR Arbeitgeber“ des Jahres.

Darüber hinaus vergibt die Initiative jährlich zehn Meisterstipendien. Auch die Nachwuchskräfte erhielten ihre Stipendien auf der Veranstaltung auf dem Petersberg bei Bonn. Lothar Hellmann, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, rief die Stipendiaten auf, die aktuellen Chancen zu nutzen und sich selbständig zu machen: „In den nächsten Jahren werden tausende Meister in den Ruhestand gehen.“ Es gebe viel Bedarf nach engagiertem und hochqualifiziertem Nachwuchs.




Neben der begehrten ELMAR-Trophäe erhalten die Preisträger der Kategorien eins bis drei ein hochwertiges Preisträgerpaket. Es enthält unter anderem individuelle Maßnahmen zur Kunden- und Fachkräftegewinnung sowie Banner und Signets zur Kommunikation des Markenpreises. Die Erstplatzierten erhalten außerdem einen Unternehmensfilm für ihren Betrieb. Der ELMAR Newcomer 2018 darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen, während der Sieger in der Kategorie ELMAR Arbeitgeber ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro zur Mitarbeiterförderung und -akquise erhält.

ELMAR-Preisträger 2018 im Überblick:

Kategorie 1 (1 bis 10 Mitarbeiter):
1. Elektrobau Coburg, Coburg
2. Elektro Huber GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld
3. Elektro Möhrle, Dürnau


Kategorie 2 (11 bis 30 Mitarbeiter):
1. Elektro Kossmann GmbH & Co. KG, Moers
2. Winfried Müller GmbH Lichthaus+Elektrotechnik, Andernach
3. jb electro GmbH, Oberraden


Kategorie 3 (mehr als 30 Mitarbeiter):
1. Elektrotechnik Färber GmbH, Amberg
2. Pitthahn GmbH, Wehbach Kirchen (Sieg)
3. Bachner Elektrotechnik GmbH, Mainburg


Kategorie 4 (ELMAR Newcomer):
1. Illg Elektrotechnik GmbH, Mühlhausen


Nominiert für den ELMAR Newcomer:
– etech 1.1, Gnarrenburg
– GeSiTe GmbH „Smart 4 Building“, Gütersloh


Kategorie 5 (ELMAR Arbeitgeber):
1. Elektro Maier GmbH, Kirchweidach


Nominiert für den ELMAR Arbeitgeber:
– Elektro Saegmüller GmbH, Starnberg
– Soppart GmbH & Co. KG, Aicha vorm Wald


Details über die Initiative und die Teilnahme am ELMAR unter www.elekromarken.de

Aktuell

Derzeit liegen keine Termine vor!
 

elektroforum - Ausgabe 3.2018

Ihr Elektro-Magazin

Das Forum für Industrie, Dienstleister & Institutionen

Inklusive aller FEGIME Großhändler auf einen Blick!

elektroforum - Ausgabe 3.2018
 

Zurück
 
Copyright FEGIME Deutschland – 2001 - 2019
© Bitte beachten Sie: Die Artikelbilder unserer Lieferanten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiterverwendet werden.
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt    Powered by Geneon